1 und 1 macht 3. | 15.02.2017

jetzt sind wir eine familie. jetzt gehen wir gemeinsm in dieselbe richtung.

nach 10 jahren selbstständigkeit mit ihrer boutique und ihrem label hotvolée in der mainzer altstadt unterstützt die studierte modedesignerin und marketing- und kommunikationswirtin zukünftig ihren mann christian bürger bei schönschräg.

schönschräg ist groß geworden und mit dem ganzen erfolg gibt es auch viele dinge hinter den kulissen zu erledigen, die sonst in unserem friseuralltag nicht zu sehen sind. da gibt es die buchhaltung, ein kassensystem, marketingaktionen und erneuerungen, reperaturen, waren, themen der mitarbeiter, anfragen von kunden, weiterentwicklung des salonkonzeptes, terminkoordinationen uvm.

christian bürger hat sich in den letzten 13 jahren schönschräg neben seinem täglichen friseuralltag, all diesen themen mit unterstützung von edeltraud dahm, anna wagenaar und myriam muya am wochenende, an kundenfreien tagen oder vor, während und nach der arbeitszeit gewidmet. mittlerweile umfaßt das gesamte team mainz und wiesbaden 21 mitarbeiter damit auch zahlreiche kundenvorgänge mit allen belangen und erfordernissen. puh.

deshalb haben sich die bürger´s nach der geburt des gemeinsamen sohnes bastian balthasar bürger zusammengetan und wollen ab jetzt fortan an einem strang ziehen.

wir freuen uns sehr über eine riesige entlastung, eine positive seele und einer menge spass. schön, dass du da bist. herzlich willkommen. wir freuen uns wie bolle.

euer
christian bürger und familie

hier gehts zum profil von kerstin bürger-bröckl

 

 

Teilen auf

übersicht

unsere puppen tragen wingenbach | 04.06.2017

eine berliner modedesignerin zeigt ihre raffinierten designs ...

weiterlesen

Achtung Servicethema! Färben erst ab 16 erlaubt! | 31.05.2017

die deutsche handwerkszeitung klärt auf ...

weiterlesen

meister und margarita. ein literarisches panoptikum | 26.03.2017

eine veranstaltung der lyriklabor e.v. ...

weiterlesen

1 und 1 macht 3. | 15.02.2017

schönschräg wird zum familienunternehmen ...

weiterlesen